Remote Welding System

FLACS RWS

Laserleistungen bis 8 kW // Integration von CO2 und Faserlasern geeignet // Hochdynamische Lasereinheit

 

Zu diesem Produkt sind aktuell keine Anwendungsfilme vorhanden.

 

FLACS RWS - Remote Welding System

Laserleistung bis 8 kW

Das Remote Welding System FLACS.RWS ist die ideale Grundlage zum Verschweißen von Metallbauteilen. Es können Laserleistungen bis 8 kW eingesetzt werden. Die Anlage ist zur Integration von CO2 und Faserlasern geeignet.

Anlagenvarianten

Die Zuführung der Bauteile kann über unterschiedliche Varianten erfolgen:

  • Stationärer Tisch
  • 2-Stationen-Drehtisch
  • Mehrstationen-Drehtisch
  • Industrieroboter
  • Transportsystem

 

RWS FLEX

Die Remote Welding Box RWS flex basiert auf einem komplett neuen
Funktionsaufbau mit hochdynamischen Linearmotoren und Direkt-
antrieben zum Umlenken der Spiegelachse. Das System wird über die
weltweit anerkannte ABB-Robotersteuerung IRC 5 gesteuert.

Dies ermöglicht eine sehr einfache und funktionelle Programmierung.
Zudem kann die Programmierung über das Offline-Programmier-
system RobotStudio bereits am Arbeitsplatz des Bauteilkonstrukteurs
entstehen. Stillstandszeiten an der Anlage werden somit vermie-
den dies bietet ein enormes Einsparungspotential.

LINEARACHSE

Die zwei integrierten Linearachsen bestehen aus zwei wasser-
gekühlten, hochdynamischen Linearmotoren, die sowohl die
Z-Achsenverstellung realisieren als auch die Arbeitspositionen
des Scannerspiegels. Beide Achsen sind mit einer Bremse
ausgerüstet.

UMLENKSPIEGEL / ANTRIEBSTECHNIK

Der Umlenkspiegel ist so ausgeführt, dass bei der Montage des
Spiegels keinerlei Verzug und somit keine Beeinträchtigung
des Fokuspunktes auftritt. Die Ansteuerung des Spiegels erfolgt
durch zwei Direktantriebe in wassergekühlter Ausführung.
Dies gewährleistet eine hohe Dynamik. Beide Achsen sind mit
einer Bremse ausgerüstet.

STEUERUNG DER RWS FLEX

Die Steuerung der RWS flex erfolgt über die Standard ABB-Robotersteuerung.
Der große Vorteil liegt in der einfachen Programmierung, in der weltweit 
universellen Einsetzbarkeit und in der einfachen Kommunikation mit Periphe-
riemodulen. Die Erfahrungen mit der ABB-Programmierung können somit
1:1 verwendet werden.

AUSTRITTSFENSTER

Durch die kompakte Bauweise der Rotationsantriebe für die Spiegel
konnte das Austrittsfenster wesentlich verkleinert werden. Dies
gewährleistet einen besseren Schutz des Gesamtsystems vor Staub.
Das synchron mit dem Spiegelschlitten verfahrende Strahlaus-
trittsfenster kann im Arbeitsbereich frei positioniert werden. Der ver-
bleibende Verfahrweg ist von unten mit Metalllamellen gegen
Funkenflug und Reflexionen geschützt.

STRAHLAUFWEITUNG

Die Strahlaufweitung ist komplett in der Remotebox integriert und
gekapselt. Die Einstellung erfolgt über bewährte Technik.

LASER

Als Laserquellen können sowohl
CO2-Laser der Fa. Rofin Sinar als auch
Faserlaser eingesetzt werden. Die
typischen Laserleistungen sind 4 - 8 kW.

STRAHLFÜHRUNG

Die Strahlführung erfolgt über ein komplett ge- schlossenes System, in dem drei Umlenkspiegel ent- halten sind. Der komplette Strahlengang ist mit Purgegas geflutet.

KÜHLGERÄT

Wir verwenden ausschließlich Kühlgeräte von namhaften
deutschen Herstellern. Die Kühlgeräte sind mit der übergeordneten
Steuerung verbunden und werden permanent überwacht.

TRÄGER

Die Trägerkonstruktion wurde komplett neu auf die Dynamik des Modules ange-
passt. Es werden modular einsetzbare Träger aus Stahl verwendet, die mit
Polymerbeton ausgegossen sind, um eine hohe Steifigkeit und eine hohe Schwin-
gungsstabilität zu gewährleisten. Ein enormer Vorteil ist, dass die Ständer
komplett von der restlichen Kabine entkoppelt sind.

BEDIENUNG

Die Anlagenbedienung erfolgt über eine übergeordnete
PC-Steuerung, die bereits in unserer Standardanlage
FLACS zum Schneiden von Bauteilen verwendet wird. Die
Steuerung ist weltweit bei unseren Kunden anerkannt
und bestens bewährt. Die komplette Bedienung der Anlage
kann über diese Steuerung erfolgen. Ebenfalls ist eine
Prozessbeobachtung möglich.

OFFLINE-PROGRAMMIERUNGS-SYSTEM ROBOTSTUDIO

Das Offline-Programmiersystem RobotStudio von ABB erlaubt eine komplette Offline-Programmierung des Gesamtsystems. Es können Bereichsun- tersuchungen, Zykluszeitermittlungen und Ablaufoptimierungen durchgeführt werden. Die Programme können selbstverständlich auf die Originalanlage übertragen werden, so dass eine schnelle und einfache Programmierung rea- lisiert werden kann. CAD-Daten, wie z. B. STEP, IGES oder CATIA Daten können direkt eingelesen und verarbeitet werden.

FILTER

Als Filter werden angepasste Komponenten mit Funken-
vorabscheider und Grobstaubabscheider verwen-
det. Die gesamte Verrohrung ist in der Anlage integriert.

VORRICHTUNG

Die Vorrichtungen für die Remote Welding Systeme sind ein
Kernstück der Anlage. Die Vorrichtungen werden bei
uns im Hause konstruiert, aufgebaut und in Funktion gebracht.